SIEGER 2018 – das ARCADEON als das beste Tagungshotels in Deutschland ausgezeichnet
Von links nach rechts:
 vorn Mario Koch und Stefan Meine, 
dahinter Rainer Weidlich, Dimitra Ekonomidi, Jörg und Claudia Bachmann und Sabine Ackermann
Bild: Nikelowski Fotografie

Großer Grund zur Freude im ARCADEON: bei der diesjährigen Wahl der besten Tagungshotels in Deutschland ist das Haus zum Sieger in der Kategorie „Kreativprozesse“ gewählt worden.

In diesem Jahr gaben rund 3.000 Tagungsplaner Führungskräfte, Trainer und Personalentwickler ca. 20.000 Stimmen in den verschiedenen Kategorien ab, um ihre Favoriten unter den „Besten Tagungshotels in Deutschland“ zu bestimmen. Wählbar waren bei dieser zum 17. Mal ausgerichteten Wahl die im Verbund „TOP 250 Germany“ aufgenommenen exakt 250 Häuser aus dem ganzen Bundesgebiet. Diese Kooperation ist der größte Zusammenschluss qualitativ hochwertiger Tagungshotels in Deutschland. Zu dieser bereits streng selektierten Auswahl gehört das ARCADEON seit vielen Jahren als eines der wenigen Häusern in der Region NRW.

Nunmehr konnten Geschäftsführer Jörg Bachmann, seine Frau Claudia Bachmann nebst ARCADEON Team im Rahmen der feierlichen Preisverleihung vor rund 150 Gästen in Kamp-Lintfort die Auszeichnung entgegen nehmen. „Für uns ist das gerade im Rahmen unseres 20jährigen Bestehens ein sensationeller Erfolg und eine große Bestätigung für unseren eigenen Kreativprozess „ARCADEON recreated“ und der damit verbundenen Verwandlung unseres Hauses, so Bachmann.
Das Haus unter der Leitung von Jörg Bachmann verfügt über neue einzigartige Erlebnisräume, die bei den Trainern, Führungskräften und Personalentwicklern besonders gut ankommen und entscheidend für den Sieg in der Kategorie „Kreativprozesse“ sind. Ebenso völlig neu und einmalig in der Tagungshotellerie sind die Transforming-Rooms – die mit wenigen Handgriffen ein Gästezimmer in einen Meetingraum verwandeln.
Mit seinen 16 Erlebnistagungsräumen, 100 Gästezimmern und seinen Möglichkeiten für Events / Seminare / Firmenfeierlichkeiten richtet sich das ARCADEON auch ganz besonders für den Tagungs- und Businessmarkt aus.
Einen Überblick über die im Verbund „TOP 250 Germany - Die besten Tagungshotels in Deutschland“ zusammengeschlossenen Häuser findet man im Internet unter www.top250tagungshotels.de. Gerade auch Kunden dieser Häuser haben neben der hohen Qualität, die sie erwartet, andere besondere Vorteile. So kann man z.B. zu Veranstaltungen in diese Häuser besonders günstig mit der Deutschen Bahn anreisen oder aktuelle Beurteilungen anderer Tagungsplaner, Trainer oder auch Tagungsteilnehmer einsehen.

Von links nach rechts:
Sabine Ackermann, Stefan Meine, Mario Koch, Claudia und Jörg Bachmann, Dimitra Ekonomidi, Rainer Weidlich Bild: Nikelowski Fotografie

Von links nach rechts:
 Sabine Ackermann, Stefan Meine, Mario Koch, Claudia und Jörg Bachmann, Dimitra Ekonomidi, Rainer Weidlich Bild: Nikelowski Fotografie


www.arcadeon.de



Ansprechpartner:

Jörg und Claudia Bachmann

Geschäftsfühere & Marketing – und Verkaufsleiterin
Mail: jb@arcadeon.de

Mail: cb@arcadeon.de
Telefon: 02331 / 3575 173

Lennestrasse 91, 58093 Hagen

Pressetext zum Druck →

Ausgezeichnet in der Kategorie "Professional Interior Design of the Year"

Hagen, 12. Juli 2018 – Zum elften Mal und in fünf Kategorien wurde in diesem Jahr der IDA – International Design Award in Los Angeles vergeben. Gleich drei Preise gingen dabei an die Designerin Emell Gök Che und ihr Studio Artemell in Berlin, die für die Neugestaltung des ARCADEON in Hagen – gemeinsam mit Jörg und Claudia Bachmann, Geschäftsführer und Marketing-/Verkaufsleiterin des ARCADEON – verantwortlich zeichnete: So wurde das „Haus der Wissenschaft und Weiterbildung“ in der Kategorie „Professional Interior Design“ mit dem „IDA 2017 Honorable Mention“ für das Restaurant KARLs und für die öffentliche Herren-Toilettenanlage ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt das KARLs noch eine gesonderte Auszeichnung für die beste Renovierung.

Einer der führenden Design-Awards in den USA

Visionäre Designer, hochkarätige Designs und innovative Produkte aus aller Welt wetteifern um die begehrten Awards, die in den fünf Kategorien Architektur, Innenarchitektur, Grafik-Design, Produktdesign und Modedesign vergeben werden. Dabei bewertet die Jury die Einreichungen nicht nur auf Basis der aktuellen, hohen Designstandards und Trends, sondern sucht immer auch nach visionären Designern, die den Kreativsprung wagen und Wegweiser für die Zukunft sind. So erhielt zum Beispiel der Designer Richard Francis-Jones für den australischen Bunjil Palace den IDA-Award als „Architecture of the Year“, und das Unternehmen Mesura belegte mit der Gestaltung des Cottagehouses Can Llimona im spanischen Alella den ersten Platz in der Kategorie „Interior Design of the Year“. Der prestigeträchtige Award ist in den vergangenen Jahren zu einem der führenden Design-Auszeichnungen in den USA avanciert.

Das ARCADEON erfindet sich neu

Erst im vergangenen Jahr wurde die „Neuerfindung“ des Hagener Tagungs- und Seminarzentrums unter dem Motto „ARCADEON recreated“ nach vier Jahren abgeschlossen. Bei der gesamten Innengestaltung hat sich das ARCADEON auf neue Design-Wege begeben. Alle Ideen stammen aus der Feder von Jörg und Claudia Bachmann in enger Zusammenarbeit mit der Designerin Emell Gök Che. Gemeinsam haben sie ein ganzheitliches Konzept entwickelt, das durch eine einmalige Kombination aus Musik, Duft, Licht und Design Emotionen wecken und alle Sinne ansprechen soll. Exklusiv für das Hotel wurden Leuchten- und Wandinstallationen, Sitzmöbel und Deckenmuster von Emell Gök Che entworfen, die in ihrer Formsprache und ihren starken Farben – vor allem Grün in vielen Schattierungen – perfekt miteinander harmonieren.


www.arcadeon.de



Ansprechpartner:

Jörg und Claudia Bachmann

Marketing – und Verkaufsleiterin

Mail: cb@arcadeon.de
Telefon: 02331 / 3575 173

Lennestrasse 91, 58093 Hagen

Pressetext zum Druck →

Auszeichnung der DEHOGA-Initiative 'Ausbildung mit Qualität'

Hagen, 04. Juni 2018

Pressemitteilung ARCADEON Hagen von Claudia Bachmann



ARCADEON hat sich im Rahmen der DEHOGA-Initiative 'Ausbildung mit Qualität' beworben und ist nun für seine hervorragende Ausbildung ausgezeichnet worden.

Die Zertifikatsübergabe fand im feierlichen Rahmen im ARCADEON statt. Anwesend waren DEHOGA Geschäftsführer Lars Martin und ARCADEON Geschäftsführer Jörg Bachmann sowie die ARCADEON Ausbildungsbeauftragten Claudia Bachmann und Mario Koch.


„Wir setzen im ARCADEON auf eine fundierte und umfassende Ausbildung unserer Nachwuchskräfte. Alle Auszubildenden erhalten dabei, den Schwerpunkten der Ausbildung entsprechend, Einblicke in unsere unterschiedlichen Abteilungen. Wir unterstützen unsere Auszubildenden nicht nur mit fachspezifischem Wissen, sondern geben ihnen die Gelegenheit, an Aufgaben und Herausforderungen zu wachsen. Wir freuen uns daher besonders über das Zertifikat der DEHOGA „Ausbildung mit Qualität“, sagt Geschäftsführer Jörg Bachmann.


Das ARCADEON bildet seit 1998 Auszubildende in den Ausbildungsberufen Hotelfachfrau/mann, Koch/Köchin und Veranstaltungkauffrau/mann aus und zählt derzeit insgesamt 60 Mitarbeiter, davon haben 12 Mitarbeiter den Ausbildereignungsschein und garantieren somit mit Ihrem Wissen eine erfolgreiche Ausbildung in den einzelnen Abteilungen. Hier finden einmal monatlich zusätzliche Schulungen und Meetings statt. Aktuell werden 8 Auszubildende in den Berufen Koch/Köchin, und Hotelfachmann/-frau ausgebildet.



„Schließlich sind qualifizierte Mitarbeiter die Basis für den unternehmerischen Erfolg und daher eine wichtige Investition in unsere eigene Zukunft, aber auch in die Zukunft unserer Branche. Wir sehen eine große Chance in der Initiative 'Ausbildung mit Qualität', um die Qualität in der Branche nachhaltig zu sichern“, sagt Geschäftsführer Jörg Bachmann.

Ziel der Initiative ist es zugleich, jungen Menschen eine Orientierungshilfe bei der Wahl ihres Ausbildungsplatzes zu bieten. Grundsätzlich ist die Teilnahme freiwillig und derzeit auf Ausbildungsbetriebe angeschlossener DEHOGA-Landesverbände aus Hotellerie und Gastronomie beschränkt. Zugrunde liegen zehn Leitsätze, die jeder Ausbildungsbetrieb erfüllen muss, um sich für die Teilnahme zu qualifizieren (nachzulesen auf der Website der Initiative, Link siehe unten). In einem Bewerbungsverfahren ist eine zu erreichende Mindestpunktzahl erforderlich. Die Teilnahme gilt für zwei Jahre, danach gilt es sich wieder zu qualifizieren. Einbezogen werden insbesondere auch die Auszubildenden im Betrieb selbst.


www.arcadeon.de

www.ausbildung-mit-qualitaet.de/betriebe/



2583 Zeichen mit Leerzeichen, 5 Absätze, 42 Zeilen


Ansprechpartner:

Claudia Bachmann

Marketing – und Verkaufsleiterin

Mail: cb@arcadeon.de
Telefon: 02331 / 3575 173

Lennestrasse 91, 58093 Hagen

 

Pressetext zum Druck →

TOP-Ergebnis bei GEMEINSAM FÜR HALDEN 8.0

Spendensumme EUR 4.065,40

Wieder wurde das Vorjahresergebnis übertroffen!

Bereits zum 8. Mal fand am 01.12.2016 um 19:30 Uhr im ARCADEON Landhotel Halden das Charity-Essen Gemeinsam für Halden statt. „Gemeinsam für Halden“ ist eine einzigartige Initiative der Haldener Bürger sowie des ARCADEON unter der Schirmherrschaft von Claudia und Jörg Bachmann, das sämtliche zu verarbeitende Lebensmittel und Zutaten komplett sponsert. Unter dem Motto Be(Ge)flügelte Weihnacht konnten 100 Gäste ein tolles Buffet inklusive Getränke (die Weine spendete der Weinhof Reinhardt) genießen. Der Abend wurde musikalisch am Keyboard begleitet von Jens Felix Müller, der ebenso auf seine Gage verzichtete.

Schon wieder wurde der Spendenbetrag vom Vorjahr deutlich übertroffen. Grund dafür war eine einzigartige Versteigerung an diesem Abend. Roberto Oswald, Souchef im ARCADEON, hatte beim Kochen mit den 15 Hobbyköchen so viel Spaß, dass er spontan seine Arbeitsleistung kostenfrei für eine Party für 10 Personen außer Haus zur Verfügung stellte und ARCADEON Geschäftsführer Jörg Bachmann spendierte die Lebensmittel dazu. Das Publikum steigerte begeistert mit und am Ende fiel der Hammer bei 750 Euro.

Das freute das auf Spendengelder angewiesene ökumenische Jugendforum sehr, denn nun konnte der Gesamterlös in Höhe von EUR 4.065,40 - der sich aus dem Eintritt (EUR 2.715,00), der Versteigerung sowie dem Trinkgeld der Kellner (EUR 600,40), die an diesem Abend komplett darauf verzichteten, zusammensetzt - zu 100 % dem ökumenischen Jugendforum übergeben werden.

In den letzten 7 Jahren sind somit bisher insgesamt fast EUR 25.000,00 für den guten Zweck zusammengekommen.

 

Pressetext zum Druck

GEMEINSAM FÜR HALDEN 8.0

In Halden Tradition:

Unter dem Motto „Gemeinsam für Halden“ findet am 01.12.16 bereits zum 8. Mal ein Charity-Essen im ARCADEON Landhotel Halden statt.

Um 19:30 Uhr öffnet das ARCADEON Landhotel Halden seine Pforten für den guten Zweck. „Gemeinsam für Halden“ ist eine Initiative der Haldener Bürger sowie des ARCADEON, das sämtliche zu verarbeitende Lebensmittel und Zutaten komplett sponsert. Die Aktion hat sich zum Ziel gesetzt, das auf Spendengelder angewiesene ökumenische Jugendforum in Halden zu unterstützen.

Das Motto der Hobbyköche in diesem Jahr heißt: „Ge(be)flügelte Weihnacht“. Der klassische Entenbraten wird mit Kirschsauce serviert und die Maispoularde mit Süßkartoffelsoufflé. Dies sind nur wenige Beispiele für die Kreativität des Köcheteams unter der fachkundigen Anleitung des ARCADEON Souschefs Roberto Oswald. Die passenden Weine liefert der Weinhandel Reinhardt.

Der Gesamterlös - der sich aus den 30 EUR Eintritt pro Person. sowie dem Trinkgeld der Kellner, die an diesem Abend darauf verzichten, zusammensetzt - wird zu 100 % dem ökumenischen Jugendforum zur Verfügung gestellt. So konnten in den vergangenen 7 Jahren dem Jugendforum insgesamt rund 20.700 EUR übergeben werden, fast 15 % davon durch Trinkgeldeinnahmen.

Die Charity-Veranstaltung ist eingebettet in die Öffnung des 1. Adventfensters in Halden, wozu alle herzlich eingeladen sind. Anschließend heißt es für die 100 glücklichen Kartenbesitzer, darunter 15 freiwillige Hobbyköche: "Gemeinsam für Halden". Die Veranstalter freuen sich auf einen gelungenen Adventsbeginn!

 

Pressetext zum Druck

Platz 2 beim Grand Prix der deutschen Tagungshotels

TOP NEWS aus dem ARCADEON Hagen:

Platz 2 beim Grand Prix der deutschen Tagungshotels

CRÈME DE LA CRÈME DER TAGUNGSBRANCHE AUSGEZEICHNET

DER GRAND PRIX der deutschen Tagungshotels 2015

Die mit Spannung erwartete Vorstellung der diesjährigen Rankings fand am 23. April im festlichen BallhausForum des Dolce Munich Unterschleissheim statt. Thomas Karsch, Geschäftsführer des Fach-Verlages und gleichzeitig Chefredakteur des Fachmagazins Top Hotel, begrüßte die geladenen Gäste. Mitte Dezember 2014 wurden 15.699 nummerierte Stimmzettel für den Grand Prix per E-Mail und auf dem Postweg versendet. Die Teilnahmeberechtigten (Tagungsentscheider, Weiterbildner, Trainer und Personalentwickler) hatten die Möglichkeit, bis zu zehn Hotels unter den aufgelisteten „Ausgewählten Tagungshotels zum Wohlfühlen“ ähnlich dem Modus beim „Eurovision Song Contest“ zu benennen. Mit 4180 retournierten gültigen Stimmzetteln lag die Rücklaufquote bei 26,9 Prozent.

Platz 2 in der Kategorie C – beste Tagungsstätten holte sich das ARCADEON in Hagen, das nun schon zum 7. Mal unter den Top 10 gelandet ist. Geschäftsführer Jörg Bachmann nahm zusammen mit seiner Frau den Preis (ein Pokal von der Firma Schott Zwiesel) entgegen und freute sich riesig über diese Auszeichnung: „Wir möchten uns bei unseren Kunden bedanken, die uns immer wieder dazu anregen, neue Ideen zu entwickeln und natürlich bei unseren Mitarbeitern, die diese Ideen gemeinsam mit uns umsetzen. Zu den besten Betrieben Deutschlands zu gehören, ist für uns nicht nur ein großer Erfolg, sondern ebenso Ansporn, diesen Weg weiterzugehen. Jetzt organisieren wir aber erst einmal eine große Dankeschön-Party für unser Team.“

DIE STORY dahinter
Der Grand Prix der Tagungshotellerie ist einer der wichtigsten Branchen-Awards des Jahres: Dieser wird seit mittlerweile 20 Jahren verliehen und gilt als bedeutendster Qualitätsspiegel im deutschen Tagungsmarkt. Die Basis für den Wettbewerb bilden das Buch „Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen“ und die Online-Plattform Meintophotel.de. Wer in die Reihen der „Ausgewählten“ aufgenommen werden will, muss sich bewerben und sich einem mehrstufigen Selektionsverfahren unterziehen, das im positiven Verlauf in einen Autorenbesuch mündet. Der Autor überprüft die Wohlfühlkriterien vor Ort und entscheidet abschließend über die Aufnahme. Sind Mängel festzustellen, wird der Kandidat abgelehnt. 2015 konnten 175 Hotels den Wohlfühlkriterien entsprechen. Insgesamt waren 14 erfahrene Fachautoren im Einsatz, deren Aufgabe nicht nur die Überprüfung der Wohlfühlkriterien ist, sondern auch die journalistische Beschreibung der besuchten Häuser.

Pressetext zum Druck

E-Tankstelle

ARCADEON: Neue Stromtankstelle für E-Fahrzeuge

„Zeit für Neues – ARCADEON Recreated“ mit dieser Schlagzeile war das ARCADEON in Hagen/Halden in den letzten Wochen immer wieder in der Presse.

Neue Gästeansprüche verändern die Tagungshotellerie, daher passt sich das ARCADEON mit innovativen Konzepten an die neuen Anforderungen an – so jetzt auch an die neue Mobilitätskultur. Die Zeit ist reif für umwelt- und ressourcenschonende Mobilität: Elektromobilität. Das ARCADEON möchte diese durch die Installation einer E-Tanksäule fördern und damit einen Beitrag zur Energiewende bringen.

Die Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag das klima-politische Ziel bestätigt, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen zu bringen. Das Erreichen dieses Ziels wird im Wesentlichen von der Akzeptanz der Elektromobilität bei gewerblichen Nutzern sowie bei privaten Kunden abhängen. Damit Elektrofahrzeuge im Markt eine Chance bekommen, sind öffentliche Ladestationen notwendig, aber auch für Durchschnittskonsumenten erschwingliche Elektrofahrzeuge. Dieses Ziel hat sich unter anderem Mercedes Benz gesetzt und baut Elektroautos für ein breites Publikum. Der „B-Klasse Sports Tourer Electric Drive“ ist das erste Elektroauto von Mercedes und vereint hochmodernes Antriebskonzept mit uneingeschränktem Nutzwert. Auch die Firma P-Labor aus Ostenfeld geht konsequent den nächsten innovativen Schritt und bietet perfekte Elektro-Ladestationen des Marktführers TNM für den Hotellerie-, Gesundheitswesen- und Gastronomiebereich an. An der von P-Labor installierten ARCADEON-Tankstelle wird der Sports Tourer als erstes Strom tanken.

Geschäftsführer Jörg Bachmann spricht in diesem Zusammenhang von einem mit der Entwicklung verbundenen Paradigmenwechsel: „Ein Elektroautofahrer fragt sich nicht wie er hinkommt, sondern wie er wegkommt.“. Daher sei die Elektrotankstelle auch ein Magnet für Elektrofahrer - nicht nur für potentielle Gäste des Tagungshotels, sondern auch für Autofahrer die in der Gegend sind. Die Ladestationen können nämlich über eine einfach bedienbare App eingesehen werden. „Sicher ist nach den heutigen Erkenntnissen ebenfalls“, so Jörg Bachmann weiter, „dass sich die E-Mobilität nicht unbedingt nur aufgrund von Fördermaßnahmen zur Anschaffung eines E-Mobils weiter entwickelt, sondern vor allem davon abhängt, wie engmaschig das Netz der E-Tankstellen geknüpft wird.“ Damit setzt das ARCADEON seine Fortschrittlichkeit auch in diesem Gebiet unter Beweis.

(Auf dem Foto abgebildet: Geschäftsführer Jörg Bachmann, Sven Miethke von P-Labor, Marketing- und Verkaufsleiterin Claudia Bachmann und Veranstaltungsleiter Rainer Weidlich (v.l.n.r.) freuen sich über die erste Tankfüllung an der neuen E-Tankstelle am ARCADEON.)

Pressetext zum Druck